Portraitshooting mit Dani

Inspiriert und bis unter die Haarspitzen motiviert von der Knackscharftour 2011 von Patrick „Paddy“ Ludolph und Steffen „Stilpirat“ Bötcher habe ich bereits im Oktober 2011 mein Lieblingsmodel Dani gebeten, als „Opfer“ für Portraits zur Verfügung zu stehen. Wir sind ins Hafenmuseum in Hamburg gefahren, das unheimlich viele tolle Ecken zu bieten hat.

Ausgerüstet mit einer Menge Motivation und zwei Seiten Notizen als Vorbereitung haben wir ein tolles Shooting hingelegt. Einige Bildideen hatte ich mir schon vorher überlegt. Die Location, die Ausrüstung und die Accessoires für Dani waren vorbereitet. Check!

Dieses Bild ist bis heute Danis Lieblingsportrait.

Mein damaliges Fazit war (und ist bis heute :-)), dass ich noch viel zu lernen habe. Insbesondere die Modellführung war eine große Herausforderung. Und das lag nicht am Model :-)! Es ist sehr schwierig, gleichzeitig ein Model zu beschäftigen, die Kamera einzustellen und auch noch kreativ zu sein. Aber da hilft nur üben, üben, üben. Ich habe noch kurz mit einem Reflektor hantiert, aber da war dann die Grenze erreicht, was man ohne Assi machen kann.

Ich danke meiner Liebsten und seit dem 28.07.12 Ehefrau 🙂 Dani für die unendliche Geduld und das Verständnis für den gestressten Fotografen. Du bist und bleibst für immer mein Lieblingsmotiv!